Fenster schliessen
«Reh»
2009, Theres Liechti

05'33'', Loop, Video
Auflage 10 plus 2AP
Sammlung Kanton Zürich

Preview ist gekürzt auf 00'40’’

«Reh» ist die Umrissprojektion eines fast schon nostalgischen Handspielzeugs, das zum Leben erwacht, wenn der Zug auf die Schnüre im Körper des Tieres durch Druck auf den Mechanismus in seinem Sockel gelockert wird. Den Schattenriss lässt Theres Liechti durch Umkehrung der Positiv-Negativwerte zu einer Lichtgestalt werden, die zwar als Leerstelle daherkommt, doch genau deshalb als Projektionsfläche für eine Vielzahl von Assoziationen dienen kann.
© Text: Astrid Näff / Januar 2011

über KünstlerIn