Fenster schliessen
«Global Vulva»
2009, Myriam Thyes

6'40'' (oder: 6'43''), loop

HD Pal, 25fps, 1280 x 720 px (aspect ratio 16:9), schwarz/weiss
Ton: 48kHz 16bit stereo
Auflage: unlimitiert
Regie, Skript, Grafik, Animation, Schnitt: Myriam Thyes
Musik und Ton: Kristina Kanders, Köln
Original-Format: Flash / Quicktime movie

www.thyes.com/relations-polarities/global-vulva/

Die Animation Global Vulva verbindet weibliche Figuren und Vulva-Symbole aus unterschiedlichen Zeiten, Kulturen und Ländern, indem sie sich in einander verwandeln - die kulturelle Bedeutung des weiblichen Genitales wird wieder sichtbar. Es erscheinen steinzeitliche Schnitzereien, die griechische Göttin Baubo, eine geflügelte Frau aus einer Eiszeit-Kultur in Sibirien, eine irische Sheila-na-gig, Zeichnungen von Vulven und ihrer Symbole, ein indischer Yoni-Stein, die tibetische Göttin Naljorma Dewa, afrikanische Statuen hochrangiger Ahninnen, die aztekische Göttin Mayahuel, der Schwarze Stein an der Kaaba in Mekka, eine doppelschwänzige Meerjungfrau, ...

über KünstlerIn