Fenster schliessen
«Re - Reading I»
2006, Mo Diener

Entstehungsjahr 2006 (Rauminstallation) / 2008 (Remake als Tischinstallation)
PowerMac, Max MSP
Konzept und künstlerische Ausführung: Mo Diener
Programmdesign: Jan Schacher

Vorgeschichte: Projekt tell mo about it 3 (2003)
An der Eröffnung der Weihnachtsausstellung 2003  war ich mit einem wolkenförmigen Transparent mit der Aufschrift tell mo about it 3  und einem Tonaufnahmegerät während vier Stunden unterwegs. Ich habe spontane Gespräche mit Personen aus dem Publikum geführt, sie nach ihren Erwartungen und Vorlieben in der Kunst sowie zu Kaufverhalten und Besitz von Kunstwerken befragt. Die Protokolle der Gespräche sind in einem „Fanzine“ während der Finissage angeboten worden.

Projekt Re-Reading I (2006)
Drei Jahre nach tell mo about it 3 habe ich einige der befragten Personen das Protokoll ihrer Aussagen vor einem Werk ihrer Sammlung laut lesen lassen. Diese Lesungen habe ich aufgenommen, die Texte transkribiert, der Ort wurde fotografiert.
Aus diesem Material entstand die interaktive Version der Raum-Installation Re-Reading I: mit einem „magnetischen Schlüssel“ (Interface) können die Gedankenräume einer jeden einzelnen Person wahlweise „betreten“ werden - beim „Eintreten in einen Raum“ wird eine Realtime - Animation (Projektion) aufgebaut.
Auf dem Bild entwickelt sich ein aufeinander Häufen und übereinander Liegen von Wörtern und Sätzen. Synchron zur gesprochenen Sprache entsteht die Schrift. Die Sprache verhallt, das Schriftbild frisst sich in die Oberfläche des Bildes und bleibt bestehen.

„Das Gesagte kommt vom Gesehenen“, hat Jean-Luc Godard in den 70er Jahren gesagt. Ich setze das Gesehene mit den Gedanken über das Gesehene in ein Verhältnis und mache diesen Prozess sichtbar.

Mod Januar 2010

über KünstlerIn