Elisabeth Eberle
Ich bin getrieben, Synthetisches und Natürliches in meiner Umgebung zu analysieren, darzustellen und neu zu erfinden. Digital, natürlich oder künstlich? Schon lange befasse ich mich Natur und Künstlichkeit. Dabei interessieren mich die Irritationen, wenn vermeintlich natürliche Objekte synthetisch generiert sind und sich die Grenzen verwischen. Dieser Vorgang spielt sich auch auf anderen Ebenen unseres Lebens ab. Dabei lösen sich in unserer Zeit die einstigen Begriffe der barocken Wunderkammer auf, die streng zwischen artificialia und naturalia trennte. Bei dieser Arbeit profitiere ich von meiner wissenschaftlichen Ausbildung, in der wissenschaftliche Analyse und Darstellung, unter anderem auch das Fotografieren und Zeichnen von histologischen und botanischen Strukturen eine wichtige Rolle spielte.
Im Moment beschäftigen mich digitale Arbeiten, die für mich auch die Grundlage meiner Videos, Papierschnitte, plastischen Arbeiten und grossformatigen Plotterzeichnungen sind. Entweder bearbeite ich Fundstücke aus meiner grossen Sammlung von Kunststoff- und Naturobjekten oder versuche, solche selber zu generieren und aus verschiedenen Perspektiven darzustellen.
Beispielhaft für meine Arbeit ist eine Aquariumpflanze aus Kunststoff, die in China digital entworfen und hergestellt wurde, die aber die Gestalt einer hier beliebten Zimmerpflanze hat. Mich interessieren der ganze Entwurfs- und Herstellungsprozess, die Verwendung und die Wirkung eines solchen Produkts, wenn es global gestreut wurde, um es dann (ad absurdum) darzustellen.
Meine kurzen Videosequenzen sind eher bewegte Bilder als Filme, Zustände, die sich verändern, entstanden aus seriellen Arbeiten, zum Teil in neue Zusammenhänge gebracht.
Biographie
*1963 in Vancouver, CAN
Lebt und arbeitet in Zürich
Ausbildung/Aufenthalte:
  • 1997 - 2001 artist in residence Handpresse Druckwerkstatt Zürich, Ch. and P. Rall
  • 1996 - 97 artist in residence Kala Art Institute, Berkeley, CA, Drucktechniken und digitale Techniken
  • 1981 - 96 Handpresse Druckwerkstatt Zürich, Ch. and P. Rall, verschiedene künstlerische Drucktechniken
  • 1982 - 87 ETH, Zürich, naturwissenschaftliches Studium (Diplom 87)
  • Weitere Informationen:

    http://www.elisabetheberle.ch/

     

    Arbeiten
    «Gedeihen und Verderben»
    2010, Elisabeth Eberle
    «Ungetüm»
    2009, Elisabeth Eberle
    «growth»
    2009, Elisabeth Eberle
    «fruit»
    2009, Elisabeth Eberle
    «blue metamorphosis»
    2009, Elisabeth Eberle
    © 2004-2017 videokunst.ch
    Seitenanfang