Com&Com
(Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger)

Com&Com arbeiten an der Schnittstelle von Kunst und Medien und hinterfragen diese auf vielschichtige Art und Weise. Für ihre multi- und transmedialen Kunstprojekte bedienen sie sich verschiedenster Kunstgattungen wie etwa Film, Musik, Text, Fotografie, Zeichnung, Skulptur, Installation oder Malerei. Die verschiedenen Werkgruppen führen zu komplexen, theoretisch-ästhetischen Diskursen und verstehen es, stets aufs Neue zu irritieren und faszinieren. Waren es bislang vor allem gross angelegte Medienprojekte (etwa C-Files, Side By Side oder Mocmoc), die von sich reden machten, traten beim Multimediaprojekt The Big One erstmals Acrylbilder in Erscheinung, zwar (“Neben-“)Produkte aus dem gleichnamigen Spielfilm; aber doch als eigenständige Werkgruppe.
Biographie
Com&Com wurde 1997 von Marcus Gossolt (*1969) und Johannes M. Hedinger (*1971) gegründet. Sie leben in Amsterdam, St. Gallen und Zürich und arbeiten in situ.

Marcus Gossolt, *1969 in St.Gallen
Studium der Architektur und Kunst an der HGK Basel und Kunst- und Medienwissenschaften an der KHM Köln. Seit 2005 Projektagentur Alltag für visuelle und strategische Kommunikation.

Johannes M. Hedinger, *1971 in St.Gallen
Studium der Kunst an der Hochschule der Künste Zürich und an der UCLA Los Angeles, Studium der Kunstgeschichte, Cultural Studies, Filmwissenschaft und Germanistik an der Universität Zürich und an der Humboldt-Universität Berlin. Doktorand an der philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Seit 2006 Dozent an der Hochschule der Künste Zürich.
Weitere Informationen:

www.com-com.ch
www.postirony.com
www.mocmoc.ch
www.mocmocmermer.com
www.thebigone.ch
www.side-by-side.ch

www.tell-star.ch

© 2004-2017 videokunst.ch
Seitenanfang
Arbeiten
«Google Earth Art»
2008, ComCom (Marcus Gossolt /J. M. Hedinger)
«THE BIG ONE»
2005, ComCom (Marcus Gossolt /J. M. Hedinger)
«SIDE BY SIDE»
2002, ComCom (Marcus Gossolt /J. M. Hedinger)